Pressemitteilung: 37 laden ein – Informationsabend am 13.02.2016 ab 19 Uhr im Gossini – FDP Heppenheim

Pressemitteilung: 37 laden ein – Informationsabend am 13.02.2016 ab 19 Uhr im Gossini

Informationsabend der 37 Kandidaten der FDP Heppenheim zur Kommunalwahl 2016

37 laden ein

Informationsabend am Samstag den 13.02.2016, ab 19 Uhr im Gossini

Die Kommunalwahl und damit auch die Wahl zum Heppenheimer Stadtparlament wirft im Straßenbild schon ihre deutliche Schatten voraus. Am Samstag den 13.02.2016,  lädt die FDP Heppenheim zu einem Informationsabend ein.

Wie aus einer Pressemeldung hervorgeht, laden die 37 Kandidatinnen und Kandidaten der FDP alle Heppenheimer Bürger heute zu einem Informationsabend in das Restaurant Gossini ein. Ab 19 Uhr wird die Möglichkeit bestehen, nicht nur alle Kandidatinnen und Kandidaten persönlich kennen zu lernen, auch die Arbeit der 37 Personen umfassenden Kandidatenliste wird vorgestellt. Spitzenkandidat Christopher Hörst und FDP-Chef Oliver Wilkening weisen darauf hin, dass sich das komplette Kandidatenteam in den letzten zwei Monaten eingehend mit den Themen Heppenheims auseinandergesetzt und ein Programm zusammen erstellt, wie sie sich Heppenheims künftige Entwicklung vorstellen. „Wir haben gemeinsam viele Stunden an vielen Abenden zusammen gesessen und interessante Ideen entwickelt“, zeigt sich Oliver Wilkening euphorisch, „es hat Spaß gemacht insbesondere von bisher politikfernen Mitbürgern Impulse zu bekommen“.

Interessant dabei ist, stellt Christopher Hörst klar, dass die 37 Kandidatinnen und Kandidaten nicht nur Forderungen aufstellen, sondern eine Vision aufzeigen, wie Heppenheim in 10, 20 bzw. 40 Jahren aussehen könnte. „Wir wollen nicht nur kurzfristig handeln sondern nachhaltig Heppenheim fit machen, sodass auch unsere Kinder noch gerne hier leben“, so Christopher Hörst.

Auch die Kandidatenliste liest sich interessant. So treten mit Karl-Heinz Kraus als Vorsitzenden des größten Heppenheimer Sportvereins, auch der Vorsitzende des Schwimmclubs, Markus Wilfer, der Vorsitzende des Schiclubs, Karl-Heinz Dambier, der Vorsitzende des Tennisclubs, Christopher Hörst, und mit Nawid Hariri ein bekannter Fussballer der Starkenburgia, der inzwischen zum Ärzteteam der TSG Hoffenheim gehört, für die FDP an. Aber auch im kulturellen Bereich bewerben sich bekannte Heppenheimerinnen und Heppenheimer um ein Stadtverordnetenmandat. Mit Henner Kaiser tritt der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft an. Er war bereits zwischen 2001 und 2006 für die FDP Mitglied des Magistrats. Aber auch mit dem derzeitigen technischen Leiter der Festspiele, Stephan Brömme, mit Rosemarie Cohausz als Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Ostpreussen-Bergstraße, mit Holger Mitsch als Sitzungspräsident der traditionellen Hutzelschweizerfastnacht oder mit Winifred Hörst, die sich seit über 40 Jahren für das kulturelle Leben in Heppenheim einsetzt, kann die FDP mit namhaften Vertretern des kulturellen Lebens aufwarten. Aber auch alle anderen der 37 Kandidatinnen und Kandidaten setzt sich in vielfältiger Weise bereits seit Jahren für Heppenheim ein. Was alle verbindet, ist der Wunsch sich jetzt auch mehr in Heppenheims Kommunalpolitik einzumischen.

Oliver Wilkening und Christopher Hörst laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich ein eigenes Bild zu machen und über das Projekt der FDP Heppenheim informieren zu lassen. Insbesondere kann man interessante Einblicke gewinnen, wie parteilose Bürger für eine Kandidatur für das Heppenheimer Stadtparlament gewonnen wurden und wie diese umfänglich in die Programmerstellung und Kampagnenplanung eingebunden wurden.

Es verspricht ein interessanter Abend zu werden, der gelebte Bürgerbeteiligung und spannende Perspektiven für Heppenheim für alle Gäste bietet.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you are happy with it. Ok